Kontakt: +49 (0)40 – 386 99 850 info@cancome.de

Das Konzept

Die Komponenten von Operational Excellence

Unter Operational Excellence verstehen wir einen ganzheitlichen Ansatz, der mit den Instrumenten des Change Management (strategisch) und den Verbesserungssystemen Lean Management sowie Six Sigma (operativ) umgesetzt wird, um Ihren Unternehmenserfolg zu steigern. Das Konzept beinhaltet die folgenden Komponenten:

Operational Excellence Konzept

Unternehmensziele und Ergebnisse


Ableitung der wichtigsten Ziele aus der Unternehmensvision und deren Kaskadierung über alle Hierarchieebenen unter Einbeziehung der Mitarbeiter und Führungskräfte (policy deployment), damit die gewünschten Ergebnisse erreicht werden durch Hoshin Kanri.

Mitarbeiterbefähigung & Führung


Weiterentwicklung ihrer Befähigung und Förderung einer Kultur der ständigen Erneuerung. Identifizierung und Entwicklung der notwendigen Kernkompetenzen durch z.B. Shop Floor Management, 5S Exzellenz am Arbeitsplatz und Team-Scorecards.

Prozessmanagement


Die Einführung einer Prozessorientierung über Schnittstellen hinweg sowie die Ausrichtung von verschwendungsfreien Prozessen auf die Unternehmensziele und Kundenbedürfnisse. Dies wird erreicht durch die Erhöhung der Wertschöpfung und Verbesserung der Prozessfähigkeit mit Lean und Six Sigma Instrumenten.

Systematische Verbesserung


Die Verankerung der systematischen und kontinuierlichen Verbesserung der Prozessqualität und -effizienz in der Organisation durch die Anwendung von z.B. PDCA & KAIZEN, DMAIC, Fehlerfreies Arbeiten ermöglichen und 5S Exzellenz am Arbeitsplatz.

Qualitätsverbesserung


Die Qualität der Produkte oder Serviceangebote durch die Anwendung standardisierter Lean und Six Sigma Methoden kontinuierlich verbessern, um eine Qualitätskultur im Unternehmen zu entwickeln und langfristig zu verankern.

Kundenorientierung


Die konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen des Kunden. Alle Aktivitäten, die aus Kundensicht nicht wertschöpfend sind und für die der Kunde nicht bereit ist zu bezahlen, sollen aus der betrieblichen Tätigkeit eliminiert werden. Ziel ist es, jede Art von Verschwendung entlang der Wertschöpfungskette zu vermeiden.

Der Weg

Mit Operational Excellence zum Ziel

Auf dem Weg zur Exzellenz arbeiten wir mit einem 4-Phasenmodell zur systematischen Begleitung Ihrer Verbesserungsmaßnahmen. Das unten abgebildete Modell wird von uns in Zusammenarbeit mit Ihnen an die jeweiligen Projekt- und Branchengegebenheiten angepasst und entsprechend Ihres Bedarfs akzentuiert.

Vorbereitungen treffen

Zu Beginn der Implementierung des Projektes unterstützen wir Sie bei der Klärung folgender Fragen:

  • Wo befinden wir uns heute?
  • Wohin wollen wir?
  • Welchen Weg wollen wir gehen?
  • Sind wir alle damit einverstanden?
  • Wie beginnen wir?

Die Klärung dieser Fragen ermöglicht einen definierten Projektzuschnitt, eine an den Unternehmensbedarf angepasste Auswahl der Verbesserungsinstrumente und hilft dabei, das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Veränderung zu erhöhen.

In dieser Phase können verschiedenste Lean & Six Sigma sowie Change Management Instrumente zum Einsatz kommen. Es sind dies u.a. die Potenzialanalyse, die Aufnahme der Ist-Situation (current state map) und die Entwicklung der Soll-Situation (future state map), die Organisationsdiagnose, die Darstellung der Interessengruppen (stakeholder map), Analyse der Veränderungswirkungen (change impact analysis) sowie die Visions- und Strategieentwicklung.

Zusätzliche Informationen

Lean Management
Die Elemente und der Weg dahin

Information als PDF

Lean Thinking
Eine Kunst, die wir nicht verstehen

Information als PDF

Six Sigma Projekte
Wie sie scheitern oder gelingen

Information als PDF

Theory of Constraints (TOC)
Den Engpass im Prozess ermitteln

Information als PDF

Verbesserungen umsetzen

Alles, was in einem Unternehmen oder einer Organisation getan wird, verstehen wir als Prozess. Soll die Leistungsfähigkeit einer Organisation erhöht werden, dann bedeutet das unvermeidlich die Prozessverbesserung eines Unternehmens.

Die Auswahl der Instrumente zur Umsetzung wird davon abhängig gemacht, welches Problem in der Unternehmensdiagnose identifiziert wurde. Dabei kann es sich z.B. um einen 2-3 tägigen Workshop handeln, indem Verbesserungsprojekte mit Ihrem operativen Team definiert werden oder es kann sich um die Implementierung einer komplexen unternehmensweiten Verbesserungsmaßnahme handeln.

In der Umsetzungsphase setzen wir Lean (PDCA) und/ oder Six Sigma (DMAIC, DFSS) Methoden und Change Management Instrumente ein. Je nach Umsetzungsbedarf können die Instrumente des Process Engineerings, der Wertstromanalyse und/ oder des Innovationsmanagements mit DFSS sowie 5S-Exzellenz am Arbeitsplatz angewendet werden. Unsere Change Management Instrumente umfassen die Neugestaltung der Geschäftsprozesse (organisation redesign), die Breakthrough Teamentwicklung, Kulturentwicklung sowie die Steuerung von Veränderungsprojekten (governance).

Zusätzliche Informationen

Lektionen zur Prozessverbesserung
Und was hat das mit Alice in Wonderland zu tun?

Information als PDF

Der Wertstrom
Die Kunst liegt darin, ihn zu erkennen

Information als PDF

5S-Exzellenz am Arbeitsplatz
Ein erster Schritt zur Verbesserung interner Prozesse

Information als PDF

Breakthrough Teams
Von Arbeitsgruppen zu echten Teams

Information als PDF

Fähigkeiten weiterentwickeln

Verbesserung bedeutet immer auch Veränderung. Um diese Veränderungen nachhaltig in Ihrem Unternehmen verankern zu können, müssen die Mitarbeiter wissen, wie sie Verbesserungen kontinuierlich selbst umsetzen können. Die Weiterentwicklung der vorhandenen Fähigkeiten ist eine zentrale Voraussetzung um Operational Excellence nachhaltig zu implementieren. Hierzu bieten wir Ihnen Trainings an, die bei Bedarf auf Ihre spezifischen Wünsche zugeschnitten werden können.

Erfolge sicherstellen

Die Weichen für den Erfolg eines Verbesserungsprojektes werden von Beginn an gestellt. In unserem Phasenmodell verstehen wir diesen Bereich als Querschnittsaufgabe. Ausgehend vom Status-Quo einer Organisation wird die Vision und Strategie sowie der Umsetzungsweg (roadmap) entwickelt. Wohin soll die Reise gehen und wie erreichen wir das Ziel? Das sind die zentralen Fragen, die hier zur Klärung anstehen.

Das Projektmanagement, das Monitoring, die Kommunikation, die Steuerung der Interessengruppen (stakeholder management) und das Wissensmanagement sind Steuerungsinstrumente, die durch alle Phasen der Verbesserung angewendet werden. Wir beraten Sie beim effektiven Management dieser Instrumente, indem wir unnötige Bürokratie vermeiden, um den Erfolg sicherzustellen.

Zusätzliche Informationen

Die Six Sigma Organisation in Unternehmen
Rollen, Funktionen, Aufgabe und Verantwortung

Information als PDF

Operational Excellence
Prinzipien und Vorgehensweise bei der Einführung

Information als PDF

Programm-Implementierung
Operational Excellence im Pharmabereich

Information als PDF

Change versus kontinuierliche Verbesserung?
Über die Konkurrenz von verschiedenen Systemen

Information als PDF
Top